Geschichte IBK Nürnberg, IBK,

1988
Das Ingenieurbüro Bayerlein und Kern wird als GdbR gegründet und noch im selben Jahr aufgrund hervorragender Umsatzzahlen zur GmbH umfirmiert. Die Konstruktion und Entwicklung findet noch traditionell am Zeichenbrett statt.
1989
Ein Jahr später wird in die erste professionelle CAD-Anlage investiert.
1990
Weitere Einstellungen werden notwendig. Die Belegschaft zählt mittlerweile zehn feste Mitarbeiter. Der Umzug in ein größeres Büro unterstreicht den expansiven Verlauf der Firmengeschichte.
1995
IBK ist stets am neuesten Stand der Technik. Die CAD-Systeme werden erweitert und auf Dreidimensionalität hoch gerüstet.
Durch Innovation und Zuverlässigkeit kann IBK bisweilen auf einen bemerkenswerten Stamm an namhaften und zufriedenen Kunden zurückgreifen.
2007
Um optimale Arbeitsbedingungen für eine stetig wachsende Zahl an Mitarbeitern zu gewährleisten, errichtet das Unternehmen ein eigenes Bürogebäude in der verkehrsgünstig gelegenen Ernst-Sachs-Straße in Nürnberg

2016
Als Grundstein für die Zukunft des Unternehmens wird die Geschäftsleitung in die Hände des langjährigen
Mitarbeiters Stefan Herzog gelegt. Dabei wird in IBK-Herzog GmbH & Co. KG umfirmiert. Herr Bayerlein und Herr Kern bleiben als Berater weiterhin der IBK treu.

 
STELLEN
ANFAHRT
KONTAKT
IMPRESSUM